So war’s … zu Ostern auf der Heuneburg

Mit zahlreichen Aktionen startete das Keltenmuseum Heuneburg zu Ostern in die Saison 2012. Ob Eierfärben mit Naturfarben, Filzen mit der Nadel oder Formen von Tonfiguren – alle Mitmachaktionen fanden trotz des nicht gerade einladenden Wetters guten Zuspruch bei den großen und kleinen Museumsbesuchern. Auch die angebotenen Führungen durch das Freilichtmuseum wurden von den Gästen sehr gut angenommen. Dass der Osterhase wohl durch die Museen gehoppelt sein muss, war den Kindern klar als sie das eine oder andere Schokoosterei in so mancher Ecke gefunden haben. “Ich habe schon drei gefunden!” rief ein Mädchen freudestrahlend ihren Eltern zu. Geschmeckt hat es wohl auch, was der “Schokoladenbart” verriet. Dank des Kleintierzuchtvereins Herbertingen konnte die Heuneburg am Ostermontag sogar mit Gänsen, Hühnern und kleinen Küken, die gerade mal ein paar Tage alt waren, belebt werden. “Oh, sind die süß” war nicht nur einmal an diesem Tag zu hören.